02. Berufe und Wunder im Zwillingsorden

Termine, Fragen, usw., die uns direkt betreffen
Antworten
Benutzeravatar
Helkatil
Administrator
Administrator
Posts in topic: 2
Beiträge: 115
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 22:09

02. Berufe und Wunder im Zwillingsorden

Beitrag von Helkatil » Di 21. Mär 2017, 16:58

Berufe und Wunder im Zwillingsorden
wer kann was und wie geht es?



Sowohl als Gläubiger als auch als Geweihter des Ordens habe ich eine grobe Ahnung darüber, wer was kann – das ist ja auch für das Ordensspiel wichtig, dass ich ungefähr weiß, wen ich wonach fragen kann.

Wir sind im Orden Spezialisten, keine Generalisten. Das heißt, wenn ich Geweihte bin, dann kann ich nur das lernen, was mehr oder weniger zu meinem Beruf gehört. BITTE lernt nichts außerhalb eures Berufes, auch wenn die Versuchung noch so groß ist. Das bietet ja auch schönes Charakterspiel: Zum Beispiel kann ja eine Alchemistin des Ordens sich mal an Kampfwundern versuchen, weil sie da neugierig ist; wird dann aber feststellen, dass sie dafür einfach keine Begabung hat, es entweder in der Theorie einfach schon nicht versteht oder aber Versuche immer tüchtig schief gehen - das kann man schön spielen!

Innerhalb der Berufe kann ich alles lernen, wonach mir der Sinn steht.

Die Wunder für die Berufe sind Vorschläge, wenn ihr andere Ideen habt, immer her damit!

1. Wie wirke ich ein Wunder?

Ein Wunder ist – ähnlich wie Magie – immer eine Handlung aus Geste, Worten und Komponente. Sprecht laut und deutlich und mit Selbstvertrauen. Im Moment eines Wunders - und sei es noch so klein - repräsentiert ihr die Göttin auf Erden und wirkt mit ihrer Macht!

Ein Wunder kann, muss aber nicht in der Ordenssprache gewirkt werden. Die einzige Ausnahme sind hier das Katal und das Susi, die werden ausschließlich in der Ordenssprache gewirkt. Die Worte könnt ihr jedes Mal gleich als Spruch – gereimt oder auch nicht – sagen, oder aber im persönlichen, spontanen Gebet formulieren. Da gibt es keine Vorgaben. Die Gebete dürfen gesungen oder gesprochen werden.

Die Geste ist groß und hat mit dem Wunder zu tun: z.B. die Hand auf der Wunde, am zu verzaubernden Gegenstand / Person usw. …

Die Komponente kann vom Räucherstäbchen, Schmuckstück über die Wunderkerze bis hin zu lustig blinkenden LEDs oder einem klerikalen Artefakt alles sein, was zu dem Wunder passt.

Bemüht euch um eine schöne Show und vergesst nicht; denjenigen, den es trifft, zu briefen, was er spürt und selbst zu spielen, dass ihr in diesem Moment in Kontakt mit eurer Göttin tretet.

ACHTUNG! Immer nur die eigene Göttin anrufen!

2. Was alle Zwillingsgläubigen lernen können:

Erste Hilfe (Verbinden, also das Verbluten verhindern)

3. Was alle Geweihten im Zwillingsorden lernen können:

Kleines Katal (kleiner Fluch), Susi (kleiner Harmoniesegen), Eheschließung, Aussegnung / Beerdigung, Göttinnendienst leiten, Lesen und Schreiben, Seelenschutz (muss erspielt werden)

4. Die Berufe und ihre Wunder / ihr Können:

Sareph-Orden:

1. Hexen
• Katal, auch als großes Katal
• Furcht
• Klerikales Geschoss
• Magische und klerikale Analyse
• Schmerz
• Foltermethoden mit und ohne klerikale Macht
• Schutz gegen Dämonisches
• Schutzkreis
• Klerikale Wunder gegen Dämonen
• Waffensegen
• Dämonisches zerstören
• Rüstungssegen
• Umgang mit einer Waffe
• Im Laufe des Spieles: Bindung an den Paladin, ihn klerikal heilen
• Meisterstatus: Artefakte erschaffen, Artefakte zerstören, Dämonen bannen und vernichten

2. Paladine
• Heilung 1 - 3
• Katal (auch großes Katal)
• Waffensegen
• Rüstung verstärken
• Rüstungswunder
• Alle Kampffertigkeiten
• Berserker
• Blutrausch
• Rüstung gegen Dämonen
• Klerikale Analyse

3. Amazonen – geweihte Kriegerinnen
• Katal (auch großes Katal)
• Waffensegen
• Rüstung verstärken
• Rüstungswunder
• Alle Kampffertigkeiten
• Berserker
• Blutrausch
• Rüstung gegen Dämonen
• Klerikale Analyse

Ungeweihte Amazonen können alle Kampffertigkeiten erlernen, aber natürlich keine Wunder wirken.

4. Priesterin des Kampfes – die Kriegerinnen der Sareph
• Katal (auch großes Katal)
• Waffensegen
• Rüstung verstärken
• Feuerrüstung
• Immunität gegen Feuer
• Alle Kampffertigkeiten
• Berserker
• Blutrausch
• Rüstung gegen Dämonen
• Klerikale Analyse

5. Priesterin der Verführung – die Konkubinen der Sareph
• Katal (auch großes Katal)
• Beherrschung
• Liebeswunder
• Feuerwunder
• Tanzen, Musik machen, usw.
• Furcht
• Schmerz
• Lustgewinn
• Beeinflussung

Marà-Orden:

1. Priesterin der Heilung
• Susi (auch großes Susi)
• Alles in Sachen Heilkunde ohne Magie: also z.B. Anatomie, Krankheiten und Gifte analysieren usw.
• Gift analysieren / neutralisieren
• Krankheit analysieren / heilen
• Wasser reinigen
• Speisen reinigen
• Alles rund um Geburtshilfe und Frauenheilkunde
• Knochen heilen
• Wunden schließen
• Meisterstatus: Ganzkörperheilung, Wiederbelebung, Schönheitschirurgie mit oder ohne Wunder

2. Priesterin der Diplomatie
• Susi (auch großes Susi)
• Beeinflussung
• Verschiedene Sprachen und Schriften
• Kryptografie
• Heraldik
• Geografie
• Wissen um Politik, Gesetze und hochrangige Persönlichkeiten

3. Priesterin der Alchemie
• Susi (auch großes Susi)
• Kräuterkunde
• Alles an Tränken, Giften und Tinkturen sowie alchemistischen Produkten, die du so magst
• Klerikale Reinigung von Gegenständen
• Analyse von Substanzen auf klerikalem Wege
• Klerikale Macht in alchemistische Produkte hineinbringen

4. Priesterin der Hellsicht
• Susi (auch großes Susi)
• Wasser finden (= Wünschelruten gehen)
• Geister sehen
• Visionen
• Zukunft vorhersagen
• Geisterwelt betreten
• Analyse von Klerikalem (später auch Magischem)
• Mit Geistern sprechen
• Mit Toten sprechen
• Gedanken lesen
• Empathie (Stimmungen bewusst wahrnehmen)
• Totenwelt betreten
• Meisterstatus: Sprechen mit den Seelen von verstorbenen Priesterinnen

5. Die Sprüche im Einzelnen:

5.1: Katal:

Das Katal ist das Rachewunder der Zwillinge. Wer sich gegenüber Frauen im Allgemeinen oder dem Orden im Speziellen nicht ordentlich benimmt, kann ein Katal abbekommen.

Das kleine und spontane Katal ist das einmalig gesprochene oder gesungene Katal. Das Opfer muss dabei berührt und angeschaut werden.

Auswirkung: 10 Min. Pein, dem Vergehen angemessen (auf Cons ohne OrdensSL bitte von lokaler SL abnehmen lassen!).

Je länger ich es spreche, umso länger dauert es. Permanent wird es nur nach einem Katalritual (was nur der Sarephzweig beherrscht). Ist das Opfer nicht zugegen, brauche ich für den Fluch auf jeden Fall einen persönlichen Gegenstand des Opfers. (Ein großes Katal oder ein Katalritual muß immer von einer SL abgenommen werden!)

Text:

Katal Katela Katalta Katalt Katalti
Katelu Kötaltem Kötalten Katalnu

(Die Zeilen werden jeweils zweimal gesprochen / gesungen, es ist die Ordenssprache (OT Hebräisch) und heißt übersetzt: Ich töte, du tötest, er-sie-es tötet... usw.)

5.2: Susi

Das Susi (Mit der Betonung auf dem i) ist der Harmoniesegen der Zwillinge. Es wirkt im Kleinen für 10 Min. um mich herum und wer im Durchmesser von 5m um mich herum steht, spürt tiefste und innerste Harmonie und alle Aggressionen sind vergessen.

Das Susi kann ich mit dem klassischen Ball an der Schnur o.ä. auch länger wirken, dann darf weder das Kreiseln noch das Rezitieren abbrechen.

Das große Susi wirkt länger und muss entsprechend öfter gesprochen werden. Im Ritual kann man damit auch Objekte oder größere Flächen belegen (das können aber nur Maràpriesterinnen)

Text:

Susi, Suöcha, Suseech, Suso, Susaw
Susenu, Susechem, Susechen, Susam, Susan

(Auch das ist OT Hebräisch, IT die Ordenssprache und heißt übersetzt: Mein Pferd, dein Pferd, sein/ihr Pferd,....)

5.3: Weitere Texte in Ordenssprache:

Alles rund um Heilung kann (muss aber nicht) mit dem Ächad begleitet werden:

Ächad, Schönajiem, Scholoscha, Arba-a, Chamieschah
Schi-scha, Schib-a, Schöloscha, Atischa, Asara

(Zahlen von 1-10 auf Hebräisch)

wenns mal wieder zornig zugehen soll:

Jiktol, Tiktol, Niktol, Iktölie, Äktol
Jiktöluh, Tiktolnah, Tikteluh, Tiktolnah, Niktol

(Die Zeilen werden jeweils einmal wiederholt, heißt „Ich habe getötet, du hast getötet, er-sie-es hat getötet...)

Bitte macht euch keine Gedanken, wenn ihr das mal nicht astrein hinbekommt, das
1. merkt keiner und
2. sagt im Zweifelsfall einfach, dass ihr einen Dialekt sprecht, von einer Sabapriesterin unterwiesen oder Alt-Ordenssprache gelernt habt :P

P.S. bitte benutzt keine hebräischen Texte aus der Bibel!


6. Wie lerne ich Wunder?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du neue Wunder lernen kannst:

• Indem eine höherstufige Priesterin/Amazone/Paladin usw. dir beibringt, was du lernen möchtest
• Indem du dir durch Eigenstudien, Experimente und theoretischen Diskurs das Wunder selbst erarbeitest. Ordensschriften können dabei helfen.
• Indem dir jemand „Artverwandtes“ beibringt, wie er es macht und du dann in Selbststudie oder im Austausch mit anderen Ordensangehörigen das für dich modifizierst. Wie z.B. Lahat an der Feuerresistenz für ihre Feuerrüstung mit einem Feuermagier arbeitet.
• Indem dir das Wissen in einer göttlichen Vision (durch die SL) geschenkt wird
• Die „Steigerung“ von Wundern geschieht vor allem dadurch, dass du das Wunder gaaaaaanz oft wirkst und immer wieder versuchst, mehr Macht hineinzugeben, dadurch kannst du dann bei der 10.000. Heilung auf einmal nicht nur eine, sondern gleich zwei Wunden auf einmal heilen usw. Natürlich kann es auch sein, dass es Sinn macht, das Wunder ganz anders anzulegen, das kann im Diskurs oder bei der Erfahrung gelernt werden.

So oder so zählt: Je mächtiger die Auswirkungen des Wunders sind, umso länger braucht es, das zu lernen.

Je näher das Wunder an deinem Beruf liegt, umso einfacher lernst du es – So tun sich die Maràs z.B. mit dem Susi leicht, die Sarephs dafür mit dem Katal.

Da wir „du kannst, was du darstellen kannst“ spielen, hängt das Lernen nicht an Erfahrungspunkten oder –stufen, sondern es geht darum, angemessen und für den Erfahrungsschatz deines Charakters, die Dauer des Lernens und die Macht deines Charakters zu lernen und dich zu entwickeln.

Es geht beim Lernen wie immer um schönes Spiel und Freude an der Sache.

Da ist dann Eigeninitiative gefragt: Bitte wartet nicht immer auf die hochstufigen Charak-tere, dass die euch etwas beibringen! Bemüht euch selbst um die Entwicklung eures Charakters und sucht euch die IT Möglichkeiten zur Weiterbildung, auch indem ihr mit ordensfremden Charakteren in Austausch geht!!!!

Und scheut euch nicht, selbst kreativ zu sein, ich freue mich, wenn ich eure eigenen Gebete, Gedanken und Theorien in dieses Briefing mit aufnehmen und den anderen zur Verfügung stellen kann.

Und denkt immer daran beim Wunder-Wirken: Nur wer regelmäßig übt, kann zuverlässig Wunder wirken. Also lasst es auch mal Nebenwirkungen geben, wenn ihr ein Wunder schon lange nicht mehr oder noch nicht so oft gewirkt habt.

Dazu gehört auch das Waffentraining und die Schulung der nichtklerikalen Fähigkeiten.

7. Wieviele Wunder kann ich wirken und wie mächtig sind sie?

Da wir nicht mit Punkten spielen, ist das wirklich eine Frage des schönen Spiels.

Natürlich verfüge ich als Klerikerin über mehr karmale Kraft, je hochstufiger ich bin. Daher geht viel auf Cons und macht Ordensspiel, damit ihr (nicht nur) IT Erfahrung sammelt. Tavernenabende (außer von Orga / SL veranstaltete!) zählen zu diesem Erfahrungsschatz nicht dazu!

Generell gilt: ab der 1. Weihestufe kann ich nur kleine Wunder, die kurz wirken; sprechen. Erschöpft bin ich dann so nach dem 3. Gebet, nach 5 Gebeten geht nichts mehr.

Nach der 2. Weihestufe sind 10 kleine oder 5 mittlere oder 1 ganz großes Gebet kein Problem, danach wird’s anstrengend; werden es deutlich mehr, geht nichts mehr.

Nach der 3. Weihestufe gehen 20 – 10 – 2 Gebete.

Diese Zahlen sind nur grobe Anhaltspunkte, die ihr nach dem Status eures Charakters entsprechend anwenden könnt, um das etwas einschätzen zu können. Spielt einfach schön, wenn ihr eigentlich keine Kraft mehr habt, aber trotzdem den Verwundeten jetzt nochmal mit Macht vor dem Verbluten rettet und dann kraftlos zusammensinkt, usw.

Und natürlich darfst du auch spielen, dass du kurz vor der nächsten Weihestufe mehr Kraft hast als kurz nach einer Weihe, usw.

Finde für dich die Freude daran zu merken und zu spielen, dass dein Charakter sicherer wird, mächtiger wird und von Mal zu Mal mehr kann.

8. Regeneration

Wenn eine Klerikerin komplett ausgepumpt ist, braucht es mindestens 1 Stunde intensiven Gebets oder eine Nacht Schlaf, um wieder ganz bei Kräften zu sein. Wenn z.B. die halbe Nacht gefeiert oder Wache gestanden wird, zählt das nicht als ganze Nacht!

9. Rituale

Grundsätzlich gilt: Im Ritual darfst du Deine Göttin jederzeit um alles bitten.

Je länger du schon Klerikerin bist, umso intensiver ist der Kontakt zu deiner Göttin und umso mehr kannst du sie bitten. Also beginne nicht als Novizin schon, die Göttin um ein Weltuntergangswunder zu ersuchen...

Natürlich kannst du Rituale mit andern Magiern und Klerikern zusammen halten, dazu tausche dich IT mit ihnen aus, ob und in wieweit das sinnvoll ist – mit einem Dämonologen zusammen z.B. könnte das „Aua“ machen, wenn ihr eure Kräfte zusammenbringt... das finden die Zwillinge nicht so lustig.

Rituale ziehen keine Kraft von deiner primären Karmakraft, sodaß es keinen Einfluß darauf hat, ob du danach noch die normalen Wunder wirken kannst – ABER ein mächtiges, langes Ritual ist trotzdem unglaublich kräftezehrend, was ausgespielt werden will.

Dieser Text ist auch als PDF erhältlich!
Helkatil
Hohepriesterin der Sareph
im Orden der Zwillinge

- zwei und doch eins! -

Benutzeravatar
Helkatil
Administrator
Administrator
Posts in topic: 2
Beiträge: 115
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 22:09

Re: 02. Berufe und Wunder im Zwillingsorden

Beitrag von Helkatil » Mo 24. Apr 2017, 16:55

Kleiner Nachtrag:

Die Ordensgesänge sind als mp3 zum Üben bei mir erhältlich
Helkatil
Hohepriesterin der Sareph
im Orden der Zwillinge

- zwei und doch eins! -

Antworten